Getriebespülung

Gerade bei moderneren Fahrzeugen wird der Wechselintervall auf Grund der Beanspruchung immer kürzer. Bei älteren Fahrzeugen bis ca. Baujahr 2006 sollte das Getriebeöl bei spätestens 120.000 km und wenn zugänglich, auch der Filter erneuert werden. 

Bei Fahrzeugen neuerer Bauart bis Heute, haben sich die Wechselintervalle auf 60.000 km verkürzt.

Hierbei übernimmt das Öl beim Automatikgetriebe eine der wichtigsten Rollen beim reibungslosen Zusammenspiel aller Komponenten. 

Unter anderem zur Kraftübertragung, zur Kühlung und vor allem zur Schmierung.

Ein regelmäßiger Motoröl-Wechsel mit Filter ist eines der wichtigsten Wartungsarbeiten um metallische Abriebsrückstände und Verschmutzungen aus dem Motor herauszubekommen. 

Diese Wartung ist nach Herstellervorgaben zwingend erforderlich um die Langlebigkeit Ihres Motors zu gewährleisten und Ihnen somit teuere Reparaturen zu ersparen.

Doch was ist mit dem Getriebeöl???

Wegen der immer komplexeren Bauweise und den hunderten ständig sich in Bewegung befindlichen Bauteilen ist hier die Beanspruchung an das Getriebeöl besonders hoch.

 

Mit zunehmenden Verschleiß und zunehmender Laufleistung sind Beanstandungen wie:

-Rupfen oder ruckeln

-Anfahrschwierigkeiten

-Ein zu spätes hoch oder runter schalten

-Vibrationen

und viele weitere Fehlersymptome auf Grund des verschlissenen Getriebeöls zurück zu führen. 

Dieser Verschleiß führt unwiderruflich zu einer verkürzten Lebensdauer, bis hin zur Zerstörung des gesamten Automatikgetriebes.

 

Leider bringt meistens ein normaler Getriebeöl-Wechsel auf Grund der baulichen Konstruktion nicht den erwünschten Erfolg. Da bei einem normalen Getriebeöl-Wechsel meisten nur zwischen 60-70 % des alten Öles abgelassen werden können, verbleiben die restlichen verunreinigten 30-40 % Altöl im Drehmomentwandler. 

 

Dieses Altöl das zum Teil sehr stark mit metallischem Abrieb verunreinigt ist, wird dem frischen Öl unwiderruflich hinzu geführt. Durch diesen schleichenden Prozess nehmen der Verschleiß und der Abrieb nach kürzester Zeit wieder zu. 

 

Sämtliche Verunreinigungen und Ablagerungen ließen sich leider immer nur mit einer kompletten Demontage des Getriebes bewerkstelligen. 

Dieser Aufwand war jedoch immer sehr arbeits- und kostenintensiv. 

 

Für dieses Problem haben wir die richtige Lösung:

Wir verwenden das neuste und modernste Getriebespülgerät des Marktführers 

Flo Dynamics, in Kombination mit den vom Hersteller freigegebenen Hochleistungsgetriebeölen .

Hierbei wird nicht nur das Öl und wenn möglich der Filter erneuert. 

Bei dieser revolutionären  Methode wird das gesamte System im Automatikgetriebe dynamisch gespült. 

Die Spülung beseitigt einfach und schnell bis zu 99 % der Verunreinigungen, die zur Funktionsstörungen im Automatikgetriebe führen können. Ohne das Getriebe zu zerlegen.

So einfach und effizient kann ein Automatikgetriebe-Ölwechsel, inklusive Reinigung und Filter-Wechsel durchgeführt werden.

Diese Methode ist Markenunabhängig und lässt sich nahezu an allen Automatikgetriebetypen anwenden.

Ersparen Sie sich viel Ärger und die damit verbundenen teuren Reparaturen. Schonen Sie Ihren Geldbeutel und erhöhen Sie damit die Lebensdauer Ihres Fahrzeuges.

 

Gerne beraten wir Sie umfangreich und vereinbaren mit Ihnen einen Termin.

Tel.: 0208 - 49 04 09  mail: info@kfz-ochmann.de

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Kfz-Meisterbetrieb Ochmann Inh. David Ochmann